Loading...

Am 27. März 2019 ist es soweit: Der Digital Day feiert von 9:30 Uhr bis 20:30 Uhr in Hamburg seine Premiere. Die Teilnehmer erwartet im zentral gelegenen The Fontenay ein abwechselungsreiches Event, das Vermittler und Vertreter von Gesellschaften und Vertrieben gleichermaßen fit für die digitale Zusammenarbeit machen soll.S

Das neuste Luxushotel der Hansestadt steht in Sichtweite der Alster. Erst im Frühjahr 2018 eröffnete das Hotel von Investor Klaus-Michael Kühne, der als Großaktionär der HSV Fußball AG bekannt ist. Auffällig am Bau ist die besondere Form: Sie besteht aus drei einzelnen Kreisen, die miteinander verbunden sind. Diese auffällige Architektur sorgt am anderen Ufer der Alster für Aufsehen. Umso spannender sind jedoch die exklusiv an die Form des Hotels angepassten Möbel. So steht im 100 Millionen Euro Hotel eine 25 Meter lange Sitzbank als Maßanfertigung, um Gästen den Aufenthalt zu ermöglichen.

Die Kurven der Außenwände finden sich jedoch auch an anderen Orten des Innenlebens wieder – und passt hervorragend zum Thema des Digital Days: Flexibel bleiben, neue Wege gehen und sich an die unterschiedlichen Formen von Kurven gewöhnen.

4 Themenfelder: So funktioniert der Digital Day

Ähnlich dynamisch wie der Veranstaltungsort zeigt sich auch das Programm des Digital Days. Vier Themenfelder bilden das Gerüst des Digital Days. Sie stellen sicher, dass unterschiedliche Perspektiven die Möglichkeit bieten, mehr als eine Facette der Digitalisierung zu thematisieren.

Hierzu dienen unterschiedliche Formate von Vorträgen über Talkrunden bis hin zu Best Cases, die als Impulsgeber funktionieren. Wer direkt vor Ort ins Handeln kommen möchte, der findet im Messebereich die Möglichkeit zum direkten Austausch mit Weiterbildungsanbietern, Produktgebern und Unternehmen, die branchennahe Lösungen anbieten.

Dabei steht der Digital Day für seine eigene Interpretation der Digitalisierung: Anstelle von technologischen Lösungen oder neuen Kommunikationslösungen stellen die Veranstalter die digitale Zusammenarbeit zwischen Vermittler und Versicherer ebenso wie auch die von Versicherern und Vertrieben in den Fokus des Events.

Genau diese Perspektive zeigt sich auch in den Awards, die vor Ort verliehen werden: Sie zielen ebenfalls auf die digitale Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten der Branche. Dafür werden Versicherer und Vertriebe ausgezeichnet, die sich auf diesem Feld besonders bewiesen haben.

Beim Netzwerken IDD-Weiterbildungszeiten sammeln

Ein weiterer Grund zur Teilnahme am Digital Day stellt die Möglichkeit dar, sich IDD-Weiterbildungszeiten gutschreiben zu lassen. Gemeinsam mit dem offiziellen Weiterbildungspartner, going public, kann die Pflicht zur Weiterbildung gemäß IDD anteilig erfüllt werden.

Damit das erworbene Wissen nicht bloße Theorie bleibt, gibt es zwei Netzwerkpausen, die zum Austausch in der Speakers Corner einladen. Dort treffen Sie sowohl Ihre Kollegen als auch die Speaker des Digital Days.

69 Euro, die sich lohnen

Wem das noch nicht genug ist, der kann sich beim Verlassen der Veranstaltung auf einen prall gefüllten Goodiebag freuen. Inhalt dessen sind Weiterbildungsgutscheine, nützliche Give Aways und – natürlich – die aktuelle Ausgabe der Cash.