Loading...

30 Prozent der Unternehmen in Deutschland fühlen sich in den vergangenen Jahren nicht von der Digitalisierung betroffen. Die Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt jedoch auch, dass für diese Unternehmen in den kommenden fünf Jahren kein Wandel der eigenen Einstellung zu erwarten ist. Die Finanzdienstleistungsbranche kann diesem gesamtwirtschaftlichen Trend nicht treu bleiben. Stefan Geipel, zeb, erläutert in seinem Beitrag, wieso die digitale Transformation konsequenter angegangen werden muss. Er bemängelt vor allem fehlende Innovationen. Diese, so Geipel in seinem Gastbeitrag für Cash. Online weiter, sei vor allem Insurtechs vorbehalten.